Abo-Hotline: 031 300 62 65
  • App Store Google Play
  • Jetzt Newsletter abonnieren!
    Sie erhalten wichtige News in kurzer und knackiger Form.
  • Lamborghini Urus
    Eine Wucht auf dem Track und im Gelände!
Audi Vision Gran Turismo

Von der PlayStation auf die Rennstrecke

Vom Bildschirm auf den Asphalt: Der Elektrorenner Vision Gran Turismo macht als Renntaxi greifbar, wie emotional Elektromobilität sein kann!

Kunden und Gäste der Marke können die Stadtkurse der Formel E ab dem Rennen in Rom am 14. April als Beifahrer im Audi e-tron Vision Gran Turismo erleben. Dieses Einzelstück haben die Mitarbeiter im Audi-Vorseriencenter in nur elf Monaten entwickelt und gefertigt. Vorbild war der Audi e-tron Vision Gran Turismo aus dem PlayStation-Spiel «Gran Turismo». Auch andere Hersteller konzipieren Studien für dieses Rennspiel.

Schon immer ein echtes Auto im Blick

Viele dieser Studien wurden anschliessend auch im Massstab 1:1 gebaut und auf Messen präsentiert. Der Audi e-tron Vision Gran Turismo ist jedoch das erste Concept Car dieser Reihe, das voll funktionsfähig auf realen Rennstrecken zum Einsatz kommt. «Darauf sind wir besonders stolz», sagt Audi-Chefdesigner Marc Lichte. «Obwohl man bei dem Entwurf eines virtuellen Autos viel mehr Freiheiten hat und Dinge konzipieren kann, die in der Realität nur schwer umsetzbar sind, wollten wir dennoch kein rein fiktives Konzept auf die Räder stellen. Unser Ziel war ein voll funktionsfähiges Auto. Der Audi e-tron Vision Gran Turismo zeigt, dass Elektromobilität sehr emotional ist. In diesem Auto stecken zahlreiche Elemente unserer neuen Designsprache, zum Beispiel der invertierte Singleframe in Wagenfarbe, der typisch für unsere neuen e-tron-Modelle sein wird.»

Schweizerin am Steuer

Pilotiert wird der 600 kW starke Allradler von der ehemaligen Schweizer DTM-Pilotin Rahel Frey sowie Le-Mans-Sieger Dindo Capello aus Italien. Die beiden haben das Vergnügen, mit den Fahrgästen und dem nur 1450 Kilo schweren Renner innert 2,5 Sekunden von 0 km/h auf Tempo 100 zu spurten!

Text: Koray Adigüzel

Newsletter abonnieren
12 Apr 2018